Neuigkeiten

25.06.2015, 17:00 Uhr | Manfred Lehner
Baustellenbesichtigung DB Neubaustrecke
Sowohl Boßler- als auch Steinbühltunnel Teil der Magistrale Paris-Bratislava
23 Besucher waren bei strahlendem Sommerwetter begeistert von der Dimension der Baustellen. Während im Steinbühltunnel gebohrt und gesprengt wird, ist im Boßlertunnel die 110 m lange !!! Tunnelbohrmaschine im Einsatz.
DB Mitarbeiterin Stefanie Sauerhöfer (im weißen Helm) begeisterte mit Ihrer Herzlichkeit
Widderstall - Am P+R Parplatz Aichelberg ging es im DB-Baustellenbus mit  Bus-Fischer los. Vorab gab es eine Einführung im Baustellenbüro, bevor man dann auf die Alb hoch fuhr. Nach einer weiteren Vorstellung direkt auf der Baustelle ging es dann direkt vor die Tunnelröhren, die man von der Autobahn Richtung Stuttgart sieht. Beindruckend von den Dimensionen und der  Technik standen wir direkt unter dem weithin sichtbaren gelben Förderband und waren begeistert, wie leise der Transport des Abbaumaterials läuft.

Auch die mobilen Steinbrecher sieht man sonst nicht und die Materialberge sind einfach überwältigend. Vor allem wenn man auf der Baustelle steht und nicht nur an der Autobahn vorbeifährt.

Sowohl die Herstellung der Tüppinge, also die Einzelbetonteile für die 2 m breiten Röhrenteile, als auch die eigene Eisenbahnlinie in den Tunnel sind absolut interessante Details der Jahrhundertbaustelle.

Wir bedanken uns beim Turmforum in Stuttgart für diese tiefen Einblicke und kommen im September 2016 wieder.