Presse
09.11.2018, 19:30 Uhr | Manfred Lehner
Kreisparteitag in Beimerstetten
Thema Mobilität der Zukunft sorgt für eine volle Halle
Vor der Lindenberghalle standen schon ab 18 Uhr 10 Elektroautos zu Probefahrten bereit, wovon selbst bei Dunkelheit rege Gebrauch gemacht wurde. Die Fahrzeuge wurden weitgehend von den E-Mobil Freunden Ulm www.e-mobil-ulm.de zur Verfügung gestellt.
Herr Steinbacher bei seinem sehr interessanten Impulsvortrag
Nach der Eröffnung des Kreisvorsitzenden Paul Glöckler und den Begrüßungsreden von Bgm. Andreas Haas und Gemeindeverbandsvorsitzenden Christian Wittlinger leitete Thomas Kienle das Thema ein, bevor Dipl. Ing.Stefan Steinbacher mit seinem fundierten und kurzweiligen Impulsreferat in die Mobilität startete.

Erstaunliche Erkenntnisse wurden hierbei zu Tage gefördert. Gerne nachstehend ein paar relevante Dinge bezüglich des Individualverkehrs.

- Für die Umstellung brauchen wir nur ca. 25 % mehr Strom als jetzt.
- Dieser Strom sollte natürlich regional erzeugt und wertgeschöpft werden
- Förderung der Versorgungsunabhängigkeit von Drittstaaten
- Schlüsseltechnik zur Ergänzung der Energiewende
- 2016 wurde Strom aus Erneuerbaren Energien vernichtet, dass man 2 Mio Autos mit 35.000 km hätte betreiben können.
- Der regionale Geldabfluss von 275 Mio € pa. könnte vermieden werden.


Die anschließende Diskussion war ebenso interessant wie vielschichtig.
Zu guter letzt wurde eine Resolution verabschiedet, die während der Diskussion noch ein paar Ergänzungen erfuhr.

Erfreulicherweise wurde die Verpflegung von der MIT übernommen, die ebenso wie die JU mit einem Infostand vertreten war.